Der eletronische Bauspar- Verkaufs-/Schulungskoffer

Hightech um 1960

Ein besonders markantes, schon für eine Sonderausstellung in ein fremdes Museum entliehenes Ausstellungsstück ist der „elektronische Verkaufsschulungskoffer“ aus den frühen 60er Jahren. Das mit einem ausklappbaren Bildschirm und einer automatischen Ton-Bild-Schau-Vorrichtung ausgestattete Exponat stammt aus den Vereinigten Staaten und war längst als historisches Schulungsmedium der Bausparkasse Wüstenrot in Vergessenheit geraten. Kurz vor der Eröffnung des Museums im Mai 1996 wurde es im Depot der Wüstenrot Haustechnik wiederentdeckt. Seither erfreut es sich vor allem bei Vertriebsleuten größter Beliebtheit. Auch wenn die Kundenakquise damals noch eine andere war, erläutert das Gerät auch heute noch technisch zuverlässig, kurz und preiswert wie man seinen Bestand an Kunden pflegt bzw. vermehrt.